Sie sind hier: Start > Buchführung > Bücher führen

Wer führt die Bücher?

In größeren Unternehmen wird die Buchführung komplett im eigenen Haus durchgeführt. Dabei werden die Grunddaten heute bereits in den Funktionsbereichen Einkauf, Verkauf, Personalwesen, Produktion erfasst und dann von der Buchhaltungsabteilung übernommen, im Buchführungsprogramm verarbeitet und ausgewertet. Doppelte Erfassung von Daten gehört in der Regel der Vergangenheit an.

In kleineren Unternehmen - das ist die Mehrzahl aller Unternehmen - werden überwiegend externe Dienstleister mit den Buchführungsaufgaben betraut. Wie früher werden alle Belege aus dem Haus gegeben. Das erweist sich allerdings heute meist als nachteilige Lösung, denn .

  • Belege sind lange Zeit außer Haus;
  • Auswertungen erfolgen zeitversetzt. Es leidet der Überblick über den Geschäftsverlauf, Forderungen und Verbindlichkeiten geraten außer Kontrolle;
  • der Dienstleister stellt relativ hohe Rechnungen, weil er alle Geschäftsvorfälle noch einmal erfassen muss.

Hier ist die Devise besser: selber machen! Sollte ein externer Buchhalter einbezogen werden, so sollten bereits im Unternehmen die meisten Buchungen erfolgen. Der externe Buchhalter braucht dann nur noch Restbuchungen zu erledigen und die Abschlüsse vorzunehmen. Achten Sie darauf, dass Ihre Daten problemlos übernommen werden können!

Das notwendige Rüstzeug für die Buchführung holen sich Selbstständige und kleine Unternehmen im Fernlehrgang zum Buchhalter.