belletristik schreiben

Bilanzbuchhalter/in

Fernstudium Geprüfte/r Buchhalter/in HAF

Fernstudium Geprüfte/r Bilanzbuchhalter/in IHK

Der Lehrgang wendet sich an alle, die die Kenntnisse eines Bilanzbuchhalters erwerben und/oder sich optimal auf die IHK-Prüfung vorbereiten möchten. Er richtet sich an Sie, wenn Sie .

  • bisher im Bereich Rechnungswesen bzw. Buchhaltung tätig sind und sich mit dem neu erworbenen Wissen für Führungsaufgaben qualifizieren wollen;
  • eine kaufmännische Ausbildung sowie Berufserfahrung mitbringen und einen beruflichen Auf- oder Umstieg planen;
  • ohne reguläre Berufsausbildung im Rechnungswesen tätig sind und mehrere Jahre Berufspraxis vorweisen können und Ihre Kenntnisse jetzt im Rahmen einer Fortbildung ergänzen wollen, um in eine gehobene Tätigkeit zu wechseln.

Mit dem Abschluss "Geprüfte/r Bilanzbuchhalter/in IHK" kommen Sie Ihrem Ziel den entscheidenden Schritt näher.

Als Bilanzbuchhalter/in nehmen Sie eine wichtige Position im Unternehmen ein. Sie führen steuernde und kontrollierende Tätigkeiten im Finanz- und Rechnungswesen aus. Sie liefern der Geschäftsleitung Entscheidungshilfen auf Basis verlässlicher Zahlen aus der Geschäfts- und Betriebsbuchhaltung und beraten unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten. Kurz: Sie besitzen einen umfassenden Einblick in alle firmeneigenen Vorgänge, was Verantwortungsbewusstsein und natürlich fundierte Fachkenntnisse erfordert.

Dieser Lehrgang bereitet Sie auf diese Spitzenposition vor.

Vier gute Gründe sprechen für dieses Fortbildungsangebot der Hamburger Akademie:

1. Praxisnahe Weiterbildung: Das Lehrmaterial wurde von Autoren und Fachleuten zusammengestellt, die sich in der beruflichen Praxis auskennen. Lehrstoff, Beispiele und Aufgaben sind daher praxisnah und aktuell.
2. Modernes und zeitgemäßes Lernen: Der Lernstoff dieses Lehrgangs ist nach den modernsten inhaltlichen und pädagogischen Empfehlungen konzipiert. Um Ihren Lernerfolg zu steigern, bietet Ihnen die Hamburger Akademie in diesem Lehrgang zusätzlich smartLearn® an, unser einzigartiges Lerntypenkonzept, das Ihre individuelle Lernstärke unterstützt und Ihren Lernerfolg optimiert.
3. Optimale Vorbereitung auf die IHK-Prüfung: Aufbau und Inhalt des Lehrgangs orientieren sich am Rahmenstoffplan des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK). Im Anschluss an ein spezielles Prüfungsvorbereitungs-Seminar haben Sie die Gelegenheit, die erste Prüfung vor Ort abzulegen. Durch die enge Kooperation der Hamburger Akademie mit der prüfenden IHK werden Sie optimal auf alle Aufgaben vorbereitet sein. Sie können die Prüfung aber selbstverständlich auch zu einem späteren Zeitpunkt vor einer Kammer Ihrer Wahl ablegen.
4. Eine wichtige Stufe auf Ihrer Karriereleiter: Wenn Sie die Voraussetzungen für die IHK-Prüfung bis zur Anmeldung erfüllen und die Prüfung erfolgreich bestehen, haben Sie durch diese funktionsbezogene Fortbildung die zweite Stufe des insgesamt 3-stufigen beruflichen Bildungswegs als "Fachkaufmann/frau" erklommen.

Lerninhalte

I. Fachspezifisches Wissen:

  • Buchführung mit Jahresabschluss und Buchhaltungsorganisation
    Die gesetzlichen Vorschriften und die Grundsätze der Ordnungsmäßigkeit der Buchführung im Handels- und Steuerrecht, die Organisation der Buchführung, Kontenrahmen und Kontenpläne, Industrie- und Gemeinschaftskontenrahmen der Industrie, Abschlüsse unter Beachtung der Vorschriften des Handels- und Steuerrechts einschl. Kenntnis der Abschlussbesonderheiten bei den verschiedenen Rechtsformen der Unternehmungen.
  • Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre
    Allgemeines Steuerrecht, spezielles Steuerrecht, die Besteuerung der handelsrechtlichen Unternehmungsformen wie Umsatzsteuer, Einkommensteuer, Körperschaftssteuer, Gewerbesteuer, Besteuerungsverfahren.
  • Kosten- und Leistungsrechnung
    Bedeutung der Kostenrechnung als Zeitabschnitts- und Leistungseinheitsrechnung mit Kostenarten-, Kostenträger- und Kostenstellenrechnung, Deckungsbeitragsrechnung, Plankostenrechung, Plankalkulation, Kostenerfassung und -verrechnung, Kalkulationsmethoden.
  • Finanzwirtschaft der Unternehmung
    Finanzierungsformen, Kreditsicherung, Zahlungsverkehr, Investition. Auswertung der Rechnungslegung, Planungsrechnungen Bilanzanalyse und Bilanzkritik, Finanzplanung und Finanzkontrolle, internationale Vorschriften.

II. Fachübergreifendes Wissen:

  • Grundlagenfächer
    Arbeitsmethodik und Lernen, Stil und Sprache, Rhetorik.
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen
    Grundbegriffe, Produktions- und Kostentheorie, Finanzierung und Investition, betriebliche Funktionen, betriebswirtschaftliche Kennzahlen
  • Volkswirtschaftliche Grundlagen
    Grundbegriffe, Wirtschaftsordnungen, -systeme, und -kreislauf, Märkte und Preisbildung, Geld und Kredit, Konjunkturtheorie, Wirtschaftspolitik, Außenwirtschaft
  • Recht
    Grundlagen und Aufbau der Rechtsordnung, Vertragsrecht, Schuld- und Sachenrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Mahn- und Klagewesen, Gewerbe- und Insolvenzrecht, Arbeits- und Sozialrecht, Datenschutzrecht.
  • Elektronische Datenverarbeitung, Informationstechniken
    Grundaufbau und Arbeitsweise von EDV-Anlagen, Datenerfassung, Planung und Entwicklung von EDV-Verfahren, Anwendersoftware, Datensicherung, Text- und Bildverarbeitung, Kommunikationsnetze.

Studiendauer

Ihre Regelstudiendauer - bis zum Erreichen der Prüfungsreife - beträgt 18 Monate, bei einem wöchentlichen Arbeitsumfang von etwa 12 bis 15 Stunden. Sie können aber auch schneller vorgehen oder sich ohne Zusatzkosten insgesamt 30 Monate Zeit lassen. Während der Studienzeit erhalten Sie 63 Studienhefte und alle wichtigen Gesetzestexte - ein großes Nachschlagewerk auch für später!

Das bringen Sie mit

Für die Teilnahme am Lehrgang sollten Sie über gute Buchhaltungskenntnisse bis zur Abschlusstechnik verfügen.

Die Voraussetzung für Ihre IHK-Prüfung zur Anmeldung bei der IHK (erst kurz vor Ende Ihres Lehrganges) sind:

  • eine mit Erfolg abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten, mindestens 3-jährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf und eine umfassende Tätigkeit im betrieblichen Rechnungswesen von 3 Jahren
  • oder

  • eine mindestens 6-jährige einschlägige Berufspraxis, davon eine umfassende Tätigkeit im betrieblichen Rechnungswesen von mindestens 3 Jahren. Achtung: Abweichende Voraussetzungen einzelner IHK sind zu beachten!

Ihr Vorteil: Intensive Prüfungsvorbereitung

Im Rahmen eines 3-wöchigen Seminars haben Sie die Gelegenheit, Ihre Prüfung in Form einer Prüfungssimulation intensiv zu üben. Sie können die Prüfung direkt im Anschluss an das Seminar direkt vor Ort ablegen. Durch die enge Kooperation der Hamburger Akademie mit der prüfenden IHK werden Sie optimal darauf vorbereitet sein. Sie können die Prüfung aber selbstverständlich auch zu einem späteren Zeitpunkt vor einer Kammer Ihrer Wahl ablegen.

Ihr Studienabschluss und IHK-Prüfung

Nach Ihrer erfolgreichen Lehrgangsteilnahme erhalten Sie als Bestätigung Ihrer Leistungen das Zeugnis der Hamburger Akademie als "Bilanzbuchhalter/in". Die Gesamtnote ist die Durchschnittsnote aller Ihrer Einsendeaufgaben. Das Zeugnis der Hamburger Akademie wird in der Wirtschaft, Industrie und Öffentlichkeit als Abschluss eines renommierten privaten Fernlehrinstituts anerkannt. Sie können es jederzeit als persönliche Referenz vorzeigen oder Ihren Bewerbungsunterlagen beifügen.

Wenn Sie den Lehrgang der Hamburger Akademie erfolgreich abgeschlossen und nach Möglichkeit das Seminar absolviert haben sowie die Zulassungsvoraussetzungen zur IHK-Prüfung erfüllen, können Sie die IHK-Prüfung ablegen. Nach der bestandenen Prüfung vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer sind Sie berechtigt, die Berufsbezeichnung "Geprüfte/r Bilanzbuchhalter/in IHK" zu führen.

 

info anfordern